Zur Homepage der Stadtarchäologie Passau
NewsLetter September 2003, VersandDatum 19.9.03
NewsLetter der Stadtarchäologie Passau

Sehr geehrte Damen und Herren,
die Stadtarchäologie Passau möchte Sie auf folgende Themen hinweisen:

  • 1. Sonderausstellung eröffnet "VARUSSCHLACHT - Eine Legende wird ausgegraben"

  • 2. Die Sammlung Thun - Sonderausstellung eröffnet

  • 3. Begleitbuch zur Sonderausstellung, VARUSSCHLACHT

  • 4. Begleitbuch zur Sonderausstellung, Thun

  • 5. Schnitzkunst und Holzbearbeitung auf der Veste Oberhaus

  • 6. Unser Internettipp





  • 1. Sonderausstellung "VARUSSCHLACHT - Eine Legende wird ausgegraben"

  • Cherusker überfallen in Guerillamanier römische Legionen in Teutoburger Wald und besiegen Publius Quinctillius Varus und seine Armee. 20 000 Mann werden erschlagen. Varus sollte auch im Jahre 9 n. Chr., wie in den vorhergehenden Jahren, in Germanien die Vorbereitung für die Überführung des Landes in eine römische Provinz vorantreiben. Seine wichtigsten Aufgaben waren das Schlichten innergermanischer Streitigkeiten und die Einführung des römischen Rechts- und Tributsystems. Die sich anbahnende Unterdrückung führte zum Konflikt mit den Cheruskern unter ihrem Anführer Arminius. Es kam zur Schlacht, die wie keine andere der römischen Antike in die deutsche Geschichte einging. Drei Tage lang dauerte das Gemetzel. Am Schluss war der Nimbus der Unbesiegbarkeit der Römer für immer verloren und die Germanischen Völker errangen durch Arminius die Freiheit.
    Sonderausstellung: 19.9. - 30.11.2003

    Bildmaterial finden Sie auf der Internetseite der Stadtarchäologie Passau www.stadtarchaeologie.de .

  • 2. Sonderausstellung "Die Sammlung Thun"

  • Während seiner Zeit als Fürstbischof von Gurk (1741 - 1762) und bei seinen Romaufenthalten trug Josef Maria Thun, als kulturell hochgebildeter und interessierter Mann, eine Sammlung von Antiken zusammen. Erhalten sind vor allen Dingen Bronzestatuetten der römischen Kaiserzeit, aber auch Gerätschaften aus Bronze, Inschriften, usw. Im Zuge der Säkularisation im Jahre 1803 gelangte die Sammlung nach München. Mit der Sonderausstellung kommen die Antiken der Sammlung Thun erstmals nach 200 Jahren, zum zweihundertsten Jahrestag der Säkularisation, nach Passau zurück.
    Sonderausstellung: 17.9. - 30.11.2003

    Bildmaterial finden Sie auf der Internetseite der Stadtarchäologie Passau www.stadtarchaeologie.de .


  • 3. Begleitbuch zur Sonderausstellung, VARUSSCHLACHT

  • "Arminius, Varus und das Schlachtfeld von Kalkriese"
    Eine Einführung in die archäologischen Arbeiten und ihre Ergebnisse: Themen zum geschichtlichen Hintergrund, geographische Lage von Kalkriese, Fotos von Funden und die Ergebnisse von Prospektion und Grabung.
    Die vorliegende 2. Auflage wurde grundlegend überarbeitet und aktualisiert. 112 Seiten mit 134 vorwiegend farbigen Abbildungen.

    Mehr: InternetShop






  • 4. Begleitbuch zur Sonderausstellung, Die Sammlung Thun

  • In der Sonderausstellung "Die Sammlung Thun" präsentieren die Staatlichen Antikensammlungen München archäologische Funde der Sammlung des Passauer Fürstbischofs Josef Maria Thun und Hohenstein (1713 - 1763) im Passauer Römermuseum. Ausstellung und Katalog wurden eigens für diesen Anlaß konzipiert.


    Mehr: InternetShop





  • 5. Schnitzkunst und Holzbearbeitung auf der Veste Oberhaus

  • 5. Oktober, So. 13-18 Uhr.
    Die meisterliche Kunst des Schnitzhandwerks zum Zusehen, Nachfragen und Ausprobieren. Fertigen Sie Ihr eigenes Gesellenstück aus Holz.
    Oberhausmuseum Passau









  • 6. Unser Internettipp

  • Tipp Erfahren Sie mehr über die Schlacht, die alles veränderte. Umfassend und aus ERSTER Hand. VARUSSCHLACHT im Osnabrücker Land - Museum und Park Kalkriese. Auf dieser informativen Intnetseite erfahren Sie: Vorgeschichte der Varusschlacht, Ort der Kämpfe, Archäologie und Ausgrabungsergebnisse. Wer war Varus und wer Arminius?
    www.kalkriese-varusschlacht.de








    Sie möchten sich austragen ? Kein Problem, schnell und unkompliziert: Klick
    Impressum: Dr. Jörg-Peter Niemeier, Stadtarchäologie Passau, Rathausplatz 2, 94032 Passau.
    Technische und graphische Umsetzung: Josef Schwan, Stadtarchaeologie.

    Sollte es bei der Darstellung dieses Newsletters zu Problemen kommen, benützen Sie bitte unsere
    OnlineAnsicht.