• Grabungen
  • Museum
  • InternetShop
  • Newsletter
  • Kontakt
  • Download
  • OnlineAnsicht   

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    die Stadtarchäologie Passau möchte Sie auf folgende Themen hinweisen:


  • 1. Sonderausstellung "RASNA - DIE ETRUSKER"
  • 2. Katalog zur Sonderausstellung
  • 3. Führungen im RömerMuseum Kastell Boiotro

  • Kooperationspartner:
  • 4. Oberhausmuseum, Abenteuer Geschichte als Erlebnis
  • 5. Pemiere im Stadttheater, "Die tote Stadt"
  • 6. Sonderausstellung "Die letzte Reise" Museum Quintana, Künzing
    Internet-Tipp:
  • 7. Die Wanderung der Germanen


  • 1. Sonderausstellung "RASNA - DIE ETRUSKER

  • Passau - RASNA - DIE ETRUSKERAb 3. April 2009 im RömerMuseum Kastell Boiotro

    Für die Passauer Präsentation stellte das Akademische Kunstmuseum der Rheinischen Friedrich-Willhelms Universität Bonn 250 Originale aus der Zeit vom 8. bis 1. Jahrhundert v. Chr. zur Verfügung. Rasna bzw. Rasenna nannten sich die Etrusker selbst. Als Tyrrhenoi wurden sie von den Griechen, als Tusci bzw. Etrusci von den Römern bezeichnet. Sie bildeten die am höchsten entwickelte Kultur des vorrömischen Italien.

    Die Originale illustrieren drei Themenbereiche: Das erste Thema "Leben" zeigt die Handels- u. Kulturkontakte von der Ostsee bis zum Nil. Außerdem werden die Lebensbereiche von Mann und Frau sowie das Gelage beleuchtet. Im zweiten Komplex - Glauben - treten verschiedene Götter und Heroen auf. Aber auch die Religiosität und Frömmigkeit der etruskischen Bevölkerung dokumentieren Geschenke an die Götter in Form von Weihgaben, Weihinschriften usw. Im dritten Abschnitt - Sterben erscheinen Grabausstattungen im Wandel der Zeit. So gewinnt man einen guten Überblick von der Villanova-Kultur über subgeometrische und orientalisierende Keramik, etrusko - korinthische Keramik bis zur Bucchero-Keramik des 7.-5. Jahrhundert v. Chr. Bilder aus dem Jenseits runden dieses Kapitel ab. Die Exponate sind zum ersten Mal außerhalb von Bonn in der Öffentlichkeit, in Passau, zu sehen.

    Öffnungszeiten: Di.-So. 10-16 Uhr

    www.stadtarchaeologie.de

    Wir bieten das Ausstellungsplakat für 4,00 + Vernsandkosten zum Verkauf an. Bei Interesse boiotro@passau.de oder an der Museumskasse.




  • 2. Katalog zur Sonderausstellung

  • Passau - RASNA - DIE ETRUSKER Zwischen Tiber und Arno ansässig, bildeten sie die erste Hochkultur Italiens. Grundlage ihres Wohlstands waren reiche Bodenschätze, die sie in der gesamten antiken Welt verhandelten. Sie sind uns weniger über antike Schriftquellen, sondern vor allem über die archäologischen Zeugnisse - insbesondere die monumentalen Grabbauten und die zahlreichen Werke der Kunst und des Kunsthandwerks - bekannt. Anhand von mehr als 250 originalen etruskischen Funden, die im späten 19. und frühen 20. Jh. in das Akademische Kunstmuseum Bonn gelangten und zum größten Teil noch nie gezeigt wurden, wird ein umfassendes Bild dieses Volkes entworfen. Das Leben der Etrusker wird durch Geschirr für reiche Gelage, Schmuck der Frauen, Waffen der Männer und Importstücke von der Ostsee bis Ägypten illustriert. Die Religion, die das gesamte Leben der Etrusker bestimmte, kann über Götterbilder, Weihgaben aus Heiligtümern und Tempelschmuck anschaulich gemacht werden. Zum Grabbereich und den Jenseitsvorstellungen werden repräsentative Grabfunde aus allen Epochen der etruskischen Kultur, vom 8. bis ins 2. Jh. v. Chr., gezeigt.

    Michael Imhof Verlag
    Preis 24,95 Euro

    Weitere Informationen zur Sonderausstellung finden Sie auf der Internetseite der Stadtarchäologie Passau.
    www.stadtarchaeologie.de

    Sonderausstellungs-Katalog




  • 3. Führungen im RömerMuseum Kastell Boiotro
  • RömerMuseum Kastell Boiotro - Passau
    Führungen im RömerMuseum Kastell Boiotro finden jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat um 17.00 Uhr statt. Sollten Sie Interesse haben, sich durch Stein-, Latène- und Römerzeit bis hin zum Mittelalter und der Neuzeit führen zu lassen, dann melden Sie sich bitte an.

    Öffnungszeiten
    1. März - 15. November, Di. - So., 10.00 - 16.00 Uhr
    Tel.: 0851-396416 oder 0851-34769




    www.stadtarchaeologie.de/museum





  • 4. Oberhausmuseum, Abenteuer Geschichte als Erlebnis
  • Oberhausmuseum
    Im OberhausMuseum Passau wird zu jeder Ausstellung ein entsprechendes museumspädagogisches Programm ausgearbeitet, durch das Kinder und Jugendliche Fakten der Geschichte spielerisch erlernen können. Unser Programm wird natürlich stets erweitert und ausgebaut. Für Kindergarten, Schule und Vereine - für alle ist etwas Spannendes geboten.

    Kontakt:
    OberhausMuseum
    Museumspädagogik
    Oberhaus 125
    94034 Passau
    oberhausmuseum@passau.de
    www.oberhausmuseum.de







  • 5. Die tote Stadt, Oper von Erich Wolfgang Korngold
  • Oberhausmuseum
    Premiere im Stadttheater Passau am 4. April 2009
    Korngolds Jugendstil-Oper, klanglich zwischen Puccini und Richard Strauss angesiedelt, war zwischen den Weltkriegen eine der meistgespielten Opern weltweit. Die tote Stadt war Korngolds erstes abendfüllendes Opernwerk und zugleich auch sein größter Erfolg. Nach der triumphalen Doppelpremiere am 4. Dezember 1920 in Hamburg und Köln wurde Die Tote Stadt binnen weniger Jahre an über dreißig Opernbühnen in Szene gesetzt. Korngolds Vater, Leopold Julius Korngold, übernahm unter dem Pseudonym Paul Schott die Arbeit am Libretto. Als Grundlage diente ihm die Novelle Das tote Brügge von Georges Rodenbach. Wie die Oper, handelt diese von dem Witwer Paul, der in der "toten Stadt" Brügge in völliger Zurückgezogenheit lebt und versucht, den Tod seiner Frau Marie zu bewältigen. Die Bekanntschaft mit der Tänzerin Marietta und das Erlebnis einer Vision helfen ihm, seiner lebensfeindlichen Stimmung zu entkommen.

    www.stadttheater-passau.de





  • 6. Sonderausstellung "Die letzte Reise" Museum Quintana, Künzing
  • Die letzte Reise
    Neue Funde aus dem römischen Gräberfeld von Ovilava / Wels
    Bereits im römischen Zwölf-Tafel-Gesetz, einer Rechtssammlung des 5. Jahrhunderts v. Chr., wird verfügt, dass Verstorbene nicht innerhalb einer Stadt beerdigt werden dürfen. Dass diese Verordnung durch die gesamte Zeit römischer Herrschaft eingehalten wurde, zeigen die zahlreichen, entlang der Ausfallstraßen römischer Siedlungen gelegenen Friedhöfe. Einen interessanten Einblick in den römischen Grabkult gewähren die neuen Funde aus dem römischen Gräberfeld von Wels.

    www.museum-quintana.de










  • 7. Die Wanderung der Germanen
  • Passau-Germanen
    Welche germanischen Stämme nahmen welchen Weg durch die Vorgeschichte Europas? Auf der interaktiven Europakarte können die langen Wanderungen der zehn großen germanischen Völker nachgeschaut und verglichen werden. Man erfährt hier auch, welche Schlachten und Hindernisse die Völker auf ihrem Weg meistern mussten. Die einblendbaren Grenzen des heutigen Europas helfen zudem bei der geografischen Orientierung.
    Interaktive Karte [Flash]
    www.planet-schule.de






    Sie möchten sich austragen? Kein Problem, schnell und unkompliziert: Klick
    Impressum: Dr. Jörg-Peter Niemeier, Stadtarchäologie Passau, Rathausplatz 2, 94032 Passau.
    Technische und graphische Umsetzung: Josef Schwan, Stadtarchaeologie.

    Sollte es bei der Darstellung dieses Newsletters zu Problemen kommen, benützen Sie bitte unsere
    OnlineAnsicht. VersandDatum 3.4.2009